Folge 12: besondere Zeichen

Folge 12: besondere Zeichen

„Es ist der Schein, der uns blendet, manche Hülle ist doch nur gebucht, ein Lächeln, das Absicht sendet, eine Geste, die Beifall nur sucht.“ Dieses Gedicht spricht spricht davon, unsere Narben anzunehmen, sie als ein ganz besonderer Teil des gelebten...
Folge 11: Rückkehr

Folge 11: Rückkehr

„In den stillen Momenten fühlst Du Dich leer, doch Dein Herz, es schenkt Dir eine Spur, ein Licht, das Dir Freude verspricht und mehr, einen Hauch von Deiner Natur.“ Wir können sehr leicht unsere wahre Natur verlieren, wenn wir ständig die Erwartungen...
Folge 10: Stillstand

Folge 10: Stillstand

„Die Stunden, die Tage, sie ähneln sich werden zu Wochen, zur Unkenntlichkeit, sie zerrinnen, weil eines dem anderen glich, Du bist frei, doch das Leben schein weit.“ Der Titel des heutigen Gedichtes lautet: „Stillstand“. Es berichtet von...
Folge 09: so nah

Folge 09: so nah

„Auf unserer Sehnsucht Schwingen, gleiten wir leise sehr tief hinein, in die Weite, die Herzen erklingen, die Bestimmung erahnend im Sein.“ Das Gedicht „so nah“ spricht von der Liebe, die völlig unabhängig ist und davon, dass es in uns eine...
Folge 08: Der Schein

Folge 08: Der Schein

„Ich bitte Dich, hebe die Lider, blicke auf und suche das Licht, spüre mein Sein immer wieder, meine Seele ganz sanft mit Dir spricht.“ Dieses tröstliche Gedicht bewegt eine Frage, die die meisten Menschen irgendwann einmal beschäftigt: „Was...
Folge 7: Gedanken

Folge 7: Gedanken

„Meine Gedanken können mich tragen in ein buntes, glückseliges Reich, sie können mich umschmeicheln und wagen den Sprung in die Wolken so weich.“ Dieses Gedicht spricht von der Kraft unserer Gedanken und deren Auswirkungen auf unsere Gefühle, wenn wir sie...